3. Etappe: Konsmo – Laudal 11 km

LachsE und kulturlandschaft

 

Turen starter ved Konsmo kirke og ender ved Laudal Laksesenter/Laudal Kraftstasjon. Stien går stort sett på gammel tørr bygdevei bygd i 1846.Die Tour startet an der Kirche in Konsmo und endet beim Laudal Laksesenter (Lachszentrum) / Laudal Kraftwerk. Die Strecke verläuft größtenteils auf einer alten trockenen Landstraße, die 1846 erbaut wurde.

Auf den ersten zwei Kilometern steigt der Weg steil an. Sie werden aber mit einer tollen Aussicht über Konsmo belohnt. Danach ist es hauptsächlich flach mit vereinzelten kleinen Hügeln und es geht bergab nach Laudal. Gewöhnlich versammelten sich die Kinder vor ihrer Wanderung gen Osten an der Kirche in Konsmo. An der Kirche gehen Sie Richtung Osten, kreuzen die Straße 461 und wandern auf der alten markierten Landstraße die steilen „Konsmokleivene“ hinauf (siehe Bild).

Sie überqueren die 461 zweimal auf dem Weg hinauf. Fast oben angelangt, treffen Sie bei Ulvespranget zum zweiten Mal auf die 461 und hier folgen Sie der Straße einige hundert Meter, bevor Sie auf den alten Hochlandsweg nach rechts abbiegen. 

Das Bild oben wurde bei Espeland gemacht und zeigt den Pfad von der Straße aus gesehen.

Bald darauf gehen Sie nach links Richtung Osten. An einem Punkt folgen Sie der 461 einige Meter am Rand entlang, bevor es wieder ins Gelände geht. An der Eisenbahnbrücke können Sie wählen zwischen der Hauptstraße und der alten Landstraße. Die Landstraße führt durch wunderschöne Kulturlandschaft und Wald, bis Sie an einen Bahnübergang gelangen. Nach dem Bahnübergang gehen Sie wieder auf der Hauptstraße, bis Sie in Richtung Marnardal Grenze weiter wandern.

In Fidje gehen Sie von der 461 ab und folgen den Weg nach links (hinter einigen Häusern) auf dem ursprünglichen Pfad. Der Weg folgt der alten Trasse und trifft in Fjellestad wieder auf die Hauptstraße, wo er dieser ein Stück folgt. Die Kinderwanderer gingen größtenteils dort entlang, wo heute die Asphaltstraße bis hinunter nach Laudal führt. An einigen Stellen des Weges werden Sie oberhalb und unterhalb der heutigen Hauptstraße Spuren vom alten Pfad entdecken, jedoch lassen es Abhänge und Böschungen nicht zu, der Originalstrecke auf diesem Stück zu folgen. Unten in Sveinall wurde der alte Weg entfernt aufgrund von Neubebauung.

Paul Sveinall erzählt, dass die Kinder oft zu ihm hereinkamen, um zu erfahren, wie die Fluss in diesem Jahr sei und um so zu entscheiden, wo sie ihn am besten überqueren konnten. Entweder gingen sie über Kleveland weiter bis Lauvsland in Finsland, oder aber weiter südlich zum vadestedet/ferjeleiet in Mjåland, oder noch weiter südlich bis Finsdal oder Øyslebø.

Zu dieser Zeit des Jahres konnte der Fluss wegen der Schneeschmelze oder des lang anhaltenden Regens reißend sein. Es war die Zeit vor der Regulierung von Gewässern, in der die Frühjahrsüberschwemmungen weit aus erheblicher waren als heutzutage. Der markierte Weg führt durch Fjellestad, überquert einen Bach und verläuft weiter entlang Waldwegen und Pfaden bis nach Sveinall, sowie weiter hinunter zur Hauptstraße, der Sie ein paar hundert Meter in Richtung Laudal folgen. Der Weg ist markiert durch den Wald vorbei am „Ungdomshus“ (Jugendhaus) und geradeaus zur Hauptstraße, der bis vorbei an der Schule gefolgt wird. Danach biegen Sie in einen alten Weg ab, der vorbei an der Kirche führt. Von hieraus bis zum Laksesenter beim Laudal Kraftwerk folgt der Kinderwanderweg derselben Trasse wie Teile des Volksweges in Laudal (rot und gelb markiert).        

 

Transport:

Audnedal stasjon, 4 km fra Konsmo

Lars Terjes Taxi: tlf 920 56 839
 

informationen

Supermarkt und Bächerei in Konsmo.

Bank und Geldautomat in Konsmo

Kontakten das Turistbüro für das Lindesnesregion