die geschichte

Die Geschichte der Kinderwanderer handelt von Norwegens näherer Vergangenheit. Sie erzählt von Armut und Not im Landesinneren Vest-Agders im 19. Jh. Familien sahen sich gezwungen, ihre Kinder auf Wanderschaft zu schicken, um auf Höfen weiter östlich Arbeit zu finden.

der wanderweg

Der Kinderwanderweg durchquert auf seinem Weg durch Agder 2 Bezirke und 8 Kommunen. Insgesamt ist er 136 km lang und in 7 Etappen eingeteilt, die sich als Tagestouren eignen. Der Weg ist durch-gängig markiert. Karten über die einzelnen Etappen finden Sie auf dieser Seite.

Die ausstellung

In der Ausstellung in Konsmo in Audnedal bekommen Sie einen Einblick in die Geschichte der Kinderwanderer und wie die Menschen vor 100-150 Jahren in Agder lebten. Wie schafften es diese Menschen in den ärmsten Gebieten Vest-Agders zu überleben?